Projekt Beschreibung

Ein musikhistorisches Juwel

Konrad Beikircher liest “Die Beethovens in Bonn”. Der Bonner Bäckermeister Gottfried Fischer wohnte über Jahre im gleichen Haus wie die Familie Beethoven. Seine Erinnerungen an den jungen Komponisten wurden von der Forschung lange Zeit als unglaubwürdig abgetan – bis 2006 ein Buch von Margot Wetzstein erschien, in dem sie nachwies, dass die Aufzeichnungen von Fischer der Wahrheit entsprechen. Seitdem müssen die Biografien Beethovens umgeschrieben werden.
Konrad Beikircher, der schon als Student der Musikwissenschaften den anekdotischen Gehalt der Aufzeichnungen genoss, hat nun die wesentlichen Passagen dieser Aufzeichnungen aufbereitet und in Zusammenarbeit mit dem Beethoven-Haus Bonn in ein Hörbuch gepackt. Er liest den Text und gibt Kommentare dazu ab – eigene und solche von Frau Wetzstein. “Und so entsteht vor unseren Augen ein bezauberndes Bild des Kindes und Jugendlichen Ludwig van Beethoven. Wir erleben, wie die Rotznase Ludwig Streiche ersinnt und sich damit als ‘rheinischer Jung’ darstellt”, so Beikircher. Nicht nur für Musikhistoriker ist dieser Live-Mitschnitt ein großes Vergnügen.

Live-Mitschnitt Deutschlandfunk

„Und so entsteht vor unseren Augen ein bezauberndes Bild des Kindes und Jugendlichen Ludwig van Beethoven. Wir erleben, wie die Rotznase Ludwig Streiche ersinnt und sich damit als ‚rheinischer Jung’ darstellt. Wir erleben, wie er mit rührender Fürsorge seinen Papa Johann nach Hause bringt, wenn der wieder mal sternhagelvoll die Bonner Kneipen unsicher gemacht hat (er war Tenor und Weinhändler, mehr braucht man wohl nicht zu sagen!), wir erfahren vom Jahrtausend-Hochwasser, seiner Musik-Ausbildung (wo sich einem der Schluss aufdrängt: angesichts solcher Lehrer ist es geradezu ein Wunder, dass aus Ludwig DER Beethoven wurde) und von einer kleinen Tour nach Holland. Und vieles, vieles mehr.“
Konrad Beikircher

Produktinformation

  • Erscheinung: 07. Oktober 2016
  • Audio CD
  • Spieldauer: 1 Std. 19 Min.
  • Label: tacheles!/ROOF Music; Auflage: 2 (25. August 2009)