Projekt Beschreibung

Die legendären Geschichten vom Dorfpriester Don Camillo und seinem Widersacher, dem Kommunisten Peppone

Kaum ein Paar der Filmgeschichte erfreut sich so großer Popularität und Beliebtheit wie Don Camillo und Peppone. Die Geschichten des schlitzohrigen und schlagkräftigen Priesters und seines nicht weniger hitzigen Gegenspielers werden im deutschen TV dauerwiederholt, seit sie in den 50er und 60er Jahren mit Fernandel und Gino Cervi verfilmt wurden. Die kurzen Geschichten aus dem Leben Don Camillos wurden zunächst als lose Fortsetzungsserie unter dem Titel Don Camillos kleine Welt in der humoristischen Wochenzeitschrift Candido veröffentlicht, 1948 erschienen die gesammelten Texte dann in Buchform.

Für Fans der Geschichten um Don Camillo und Peppone und für alle, die sich gern auch mal an derberem Humor delektieren können.

Konrad Beikircher ist mit diesen Geschichten aufgewachsen, sie wurden in der Familie beim Abendessen vorgelesen und goutiert. Die besten davon hat er mitgebracht. Seine Vorlese- und Gestaltungskunst machen aus den drei Hauptpersonen: Don Camillo, Peppone und dem Christus am Holzkruzifix in der Kirche ein Trio, das mit Humor und Leidenschaft sich liebt, sich prügelt und versucht, aus dem Leben was zu machen. Martin Wagner – Akkordeon – kommentiert dieses Programm mit Kompositionen von Konrad Beikircher.